Wo das Herz schlägt

werkkreis

Vor zweieinhalb Jahren  schob mir der schon in vorhergehenden Postings geschilderte Überdruss einen Text auf den Bildschirm, der aus fiktiven Interviews mit Consultants und Managern bestand. Tage später bekam ich Wind von einer Ausschreibung des Werkkreises Literatur der Arbeitswelt, und mir sNachdenken_ueber_NSXchien das zu passen. Ich schreibe eigentlich keine Gesinnungsliteratur, aber der Beweis für die Anschlussfähigkeit neoliberaler Leistungsideologie an rechtsextreme Menschenbilder sprang mir aus den eigenen Zeilen entgegen wie der Teufel aus der Kiste. Nach dem Einschicken geschah lange Zeit nichts. Vor Kurzem erhielt ich dann einen Anruf, bei dem mir ein freundlicher älterer Herr aus Bayern mitteilte, dass ich den Preis des Werkkreises gewonnen habe. Nun erscheint der Text im Sammelband „Nachdenken über NSX“ beim Kulturmaschinen-Verlag, und letzten Sonntag gabs auf der linken Literaturmesse in Nürnberg Glückwünsche.

2014_nürnberg18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.